Was passiert bei der oxidativen Decarboxylierung und im Citratzyklus?

Im Citratzyklus gelangt das Pyruvat aus der Glykolyse in den Innenraum der Mitochondrien und wird dort zu aktivierter Essigsäure (Acetyl-CoA) und Kohlenstoffdioxid (CO2) zerlegt. Nun gelangt die Essigsäure in den Kreislauf, in dem nun Kohlenstoffdioxid abgespalten und Wasserstoff auf Coenzyme (FAD und NAD+) übertragen wird. Ergebnis ist CO2, welcher über Blut und Lunge wieder ausgeatmet wird, und grosse Mengen an NADH und FADH2 gebundener Wasserstoff (H+), welcher in der folgenden Atmungskette der Energiegewinnung dient.

Gesamtbilanz des Zitronensäurezyklus incl. oxidative Decarboxylierung: (vereinfacht)

2 Pyruvat + 8 NAD+ + 2 FAD + 2 ADP + 2 P → 6 CO2 + 8 NADH+ 8 H+ + 2 FADH2 + 2 ATP

 

Externe Links:

1. Übersichtliche Animation zu den Abläufen bei oxidativer Decarboxylierung und dem Zitronensäurezyklus: