Exkurs: Was ist ein elektrochemischer Gradient?

Info: Unter einem Gradienten versteht man, dass ein Ungleichgewicht existiert.

Chemischer Gradient bedeutet, dass auf einer Seite mehr Teilchen einer bestimmten Art vorhanden sind als auf der anderen Seite (Konzentrationsgefälle), woraufhin die Teilchen "bestrebt" sind, dies auszugleichen und zu der Seite mit der geringeren Konzentration (Menge) zu wandern (diffundieren).

Elektrischer Gradient bedeutet dementsprechend, dass ein Potentialunterschied besteht. Also, dass eine Seite negativer (oder positiver) geladen ist, als die andere und deshalb die jeweils gegenteilig geladenen Teilchen anziehen, bzw. gleichartige abstoßen (+ und +, bzw. - und - stoßen sich ab, + und- hingegen ziehen sich an).

 

Das bedeutet jede ungleiche Verteilung von Ionen erzeugt einen elektrochemischen Gradienten (= elektrischer + chemischer Gradient), der verschiedene Auswirkungen haben kann.

Abb. 1: Übersicht elektrochemische Gradienten
Abb. 1: Übersicht elektrochemische Gradienten